Autoschlüssel im JÖH-Teich gefunden!

Während der Entschlammungsarbeiten in unserem Teich wurde ein Autoschlüssel der Marke Kia gefunden. Wem einer seit längerer Zeit abhanden gekommen ist, bitte melden!

 

Start des wöchentlichen Eltern-Kind-Treffs "Kleine Entdecker"

Immer mittwochs ab 15. April für Eltern mit Kleinkindern (1 – 3 Jahre)
Zeit: 9:15 - 10 Uhr & 10:15 – 11 Uhr
Hier im Jugend-Öko-Haus Dresden!

Anmeldung: 0351/4594142, Kosten: 45 Euro für 16 Veranstaltungen

Wir erkunden gemeinsam die Wiesen, Wäldchen und Gewässer im Großen Garten. Nebenbei können sich die „Großen“ über Naturspiele und die gesunde Entwicklung der Kinder austauschen.

Bewegung in der Natur stärkt die motorischen Fähigkeiten von Kleinkindern und deren geistige Entwicklung. Vielfältige Sinnesreize, wie weiche Blätter oder krabbelnde Käfer, wecken Entdeckerfreude und Kreativität. Im gemeinsamen Spiel mit Gleichaltrigen werden Sozialverhalten, sprachliche Entwicklung und Selbstbewusstsein gefördert.

Wir sind bei jeder Witterung draußen, können uns aber, wenn es ungemütlich wird, auch ins Jugend-Öko-Haus zum Spielen, Basteln und Erzählen zurückziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostern schon was vor?

Falls nicht, haben wir in den Osterferien wieder tolle Angebote für die ganze Familie und vor allem junge Naturforscher.


Entdeckertour anderswo - Tümpelhochzeit bei Frosch, Kröte, Molch und Co.
9. April, 10-15 Uhr, ab 4. Klasse, Kosten 5 Euro pro Person (rechtzeitige Anmeldung erforderlich)

Treff: 10 Uhr Straßenbahnhaltestelle Karl-Marx-Str., Dresden-Klotzsche (Linie 7)

 

„Die Tümpelhochzeit bei Frosch, Kröte, Molch & Co."
Wer hat Lust auf eine Amphibienexkursion und zünftige Tümpeltour im Norden der Dresdner Heide? Entdeckt mit uns Grasfrösche, Erdkröten und Teichmolche an ihren natürlichen Laichgewässern.

Übt Euch im Bestimmen verschiedener Lurche und erfahrt Interessantes über Naturschutz und aus der Arbeit eines Feldherpetologen (Amphibien- und Reptilienforscher).

 

 

 

Terrarien-Sommerausstellung 2015

Unsere Terrarienausstellung ist wieder eröffnet.
Nun können wieder neue und vor allem spannende
Tiere bestaunt werden.

Immer von Montag bis Freitag, ab 11:00 Uhr geöffnet!

 

 

 

 

 

Unsere steinigen Neuzugänge

Für unsere neuen Jugend-Öko-Haus-Programme „Urzeittieren auf der Spur“, „Fossilien – Zeugnisse der Erdgeschichte“ und „Schatzkammer Erde – Minerale und Edelsteine“ hat uns das Museum für Mineralogie und Geologie, Senckenberg schöne und faszinierende Minerale, Fossilien und Gesteine zur Nutzung überlassen. Damit können bei uns die kleinen und großen Forscher mit ihren Erkundungen der Erdgeschichte beginnen und die Vielfalt der Edelsteine und Gesteine entdecken. Vielen Dank dafür!

 

 

Offene Naturforschertreffs

Es gibt noch freie Plätze in dem Treff "Die Parkforscher", welcher immer dienstags von 16:30-17:00 Uhr stattfindet. Die Naturforschertreffs "Die Waldkäuze" und "Die Grashüpfer" finden wie gewohnt Montag bzw. Mittwoch um 15.30 Uhr statt.
Wenn Sie Ihr Kind anmelden möchten, können Sie dies telefonisch unter 459 41 42. Wir freuen uns auf viele interessierte Kinder und Jugendliche! .... Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Im Großen Garten beobachtet

Der Ornithologe Walter Möckel aus Dresden-Striesen meldete uns eine seltene Beobachtung:
Bei nieselig-kühlem Wetter entdeckte er Ende September zwei Eisvögel am Neuteich. Eisvögel sind mitunter im Herbst und Winter auch an Gewässern in Parks und Gartenanlagen zu sehen. Die letzten uns bekannten Sichtungen im Eisvogel, Bild: Andreas TrepteGroßen Garten liegen jedoch schon mehrere Jahre zurück.

Über weitere Beobachtungsmeldungen würden wir uns sehr freuen!

 

 

 

 

 

 

Schildkröte im Carolasee zu beobachten

Liebe Naturfreunde!
Zur Zeit ist bei sonnigem Wetter in der Carolasee-Bucht an der Querallee im Großen Garten eine weibliche Rotwangen-Schmuckschildkröte zu beobachten!
Diese Art stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde vor etwa zwei Jahren von jemandem hier am Gewässer ausgesetzt. Sie hat also offensichtlich bereits zwei Winter im Teich überlebt.
Dennoch: dies soll kein positives oder zur Nachahmung animierendes Beispiel sein! Es ist nach wie vor Faunenverfälschung! Diese Tiere gehören nicht in heimische Gewässer!
Jedoch wird hier, was den "Schaden" anbelangt, insbesondere in einem Stadtparkgewässer, häufig übertrieben.

Um aber einen Überblick zu erhalten, bitten wir um Meldungen von weiteren Sichtungen solcher ausgesetzten Tiere im Park.


Euer Uwe Prokoph

 

Werte Besucher des Jugend-Öko-Hauses!

Sind Sie manchmal im Großen Garten unterwegs und machen interessante Entdeckungen? Gerne dürfen Sie Ihre Beobachtungen in unserem Naturtagebuch eintragen!

Wir freuen uns über viele schöne Beiträge!